Archiv

 

 

Neuigkeiten 2018

Busse IS GmbH präsentiert Weltneuheit auf der IFAT München 2018
Halle B4 Stand 239/338

Gemeinsam mit ihrem Verbundpartner Hego Tec präsentiert die Busse IS GmbH die Ergebnisse eines von der Bundesstiftung Umwelt DBU geförderten neuen Forschung- und Entwicklungsprojektes auf der IFAT München vom 14. bis 18. Mai 2018. Den beiden Unternehmen ist es gelungen, ein Verfahren zu entwickeln, mit dem Phosphor aus häuslichem Abwasser eliminiert werden und so zurückgewonnen werden kann, dass es für die landwirtschaftlichen Verwertung zur Verfügung steht. Ergebnis der Entwicklung ist eine kompakte umweltgerechte und anwenderfreundliche Phosphor-Eliminierungseinheit, die den BusseMF-Kleinkläranlagen mit Membrantechnik nachgeschalten werden kann. Diese ist mit einem Spezialgranulat gefüllt, das den Phosphor absorbiert und einfach im Rahmen der Anlagenwartung ausgetauscht werden kann. Das angereicherte Granulat wird dann im Herstellerwerk recycelt und so der kostbare Rohstoff Phosphor zurückgewonnen. Die Fachbesucher der diesjährigen IFAT können diese Weltneuheit auf dem Messestand der DBU in Augenschein nehmen und sich das Funktionsprinzip von den Vertretern beider Entwicklungsunternehmen ausführlich erläutern lassen. Die IFAT ist die Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft. Auch in diesem Jahr präsentieren über 3.000 Aussteller aus 60 Ländern zukunftsweisende Umwelttechnologien auf 230 000 m² Ausstellungsfläche.